Allgemein, Hollystic lifestyle

Green World Expo Review

Letztes Wochenende war ich zu Gast auf der Autarkia Green World Tour in Wien! Für mich besonders spannend nachdem ich mich dem Thema „Green/Eco-friendly“-Living etc. inzwischen sehr stark widme und es mir von Tag zu Tag wichtiger wird.

Die Messe fand in der sogenannten METAStadt statt- ein schönes altes Industriegebäude welches für Events genutzt wird. Mein erster Eindruck, nachdem ich mir mein Ticket holte war „Oh. Das ist ja echt nicht so groß wie ich dachte“. Auf Facebook gab es Wochen vorher viiieeel Werbung für die Messe, was mir ehrlich gesagt einfach einen größeren Eindruck gemacht hatte! Aber gut- das sollte die Stimmung auf keinem Fall trüben! Die Messe war in zwei Abteilungen aufgeteilt, also gab es insgesamt 4 Reihen zu entdecken und zwei Säle wo zahlreiche Vorträge stattfanden!

Also los- erster Halt- Kaffee beim WELTLADEN haha. Ich zeig euch hier meine persönlichen Highlights der Messe! Jeden einzelnen Stand habe ich mir nicht ganz genau angesehen (vegetarisches Hundefutter oder die Stände für nachhaltiges Bau-Material…) mir war wichtig die für mich relevanten Themen anzusehen und meine Energie richtig einzuteilen (Messen SIND ermüdend, wenn man  die ganze Zeit 100% aufmerksam herumrennt!!!). DISCLAIMER: Ich berichte hier aus eigenem Interesse und wurde für nichts angeheuert oder bezahlt!

Super lieb wurde ich vom Standbetreuer aus Processed with VSCO with hb1 presetHolland begrüßt, welcher Bio-Särge und Bio-Urnen der Firma Boskamp ausstellte „Na schauen Sie, bei diesen Särgen geht man ja fast freiwillig sterben“. Haha, Gott sei Dank lebe ich den schwarzen Humor selbst! Die Öko-Särge sind Fairtrade und bieten eine Auswahl unterschiedlicher Materialien, aus denen diese dann gebaut werden (Banane, Pinie, Weide, Bambus…). Zugegeben, wenn ich mir die so angesehen habe, gab es nicht dieses beklemmende komische Gefühl, welches man hat wenn man mit dem Tod konfrontiert wird. Es war irgendwie…nett und schön. Es hatte eine beruhigende Aura. Mega weird. Aber coole Sache, auf jeden Fall Green-Karma approved 😉

Processed with VSCO with hb1 presetDa ich direkt nach dem Unterrichten auf die Messe gegangen bin, war der Hunger schon groß. Bevor ich mir die Foodtrucks genauer ansehen konnte, blieb ich aber beim Stand von Basenbox hängen. Meine zwei Blogeger-Lieblinge LesFactoryFemmes hatten nämlch erst vor kurzem in ihren Insta-Stories darüber berichtet! Bei der Basenbox handelt es sich um ein ganz neues Lieferservice Konzept aus Wien, bei dem super frische, gesunde und nährstoffreiche Tages-Menüs zubereitet werden! Das ganze findet als Abo/Kur statt. Diese Arten von Kuren eignen sich sicher ganz gut als Einstieg in eine Ernährungsumstellung, da man nicht nur wertvolle Processed with VSCO with hb1 presetNährstoffe ohne Aufwand einnimmt, aber auch etwas dazu lernt, so was ich auf dem Blog gesehen habe! Der erste Eindruck ist auf jeden Fall gut und mir gefällt das Konzept, da es sich ganz klar von diesen fragwürdigen Saft/Teekuren abhebt, von denen ich wirklich nichts halte. Ende des Monats treffe ich mich mit dem Team um mehr darüber zu erfahren- ich halte euch auf dem laufenden! Punkto Nachhaltigkeit- hier könnt nochmal sehen worauf wert gelegt wird! Von mir gibt’s auf jeden Fall Green-Karma-Punkte dank Verpackung, respektvollem Umgang mit Ressourcen und Lebensmitteln! Ach, und ein Häppchen zu essen gab’s vor Ort für mich auch hehe!

Processed with VSCO with hb1 presetApropos essen- ich habe mich bei den Wrapstars angestellt. Ein Wrap wurde es war nicht, sondern eine Burrito-Box (Couscous, Bohnen, Kraut, Asiatischer Coleslaw etc.) da ich mir mit Teigwaren verdauungstechnisch schwer tue. Sehr lecker war’s, hatte aber keine Lust ein Foto zu machen 😀 Müsst ihr selber dort mal essen gehen! ABER bei meiner Nachspeise hat es dann doch hingehauen- Es gab Bier ♥ Aber kein 0815 Ottakringer-Blödsinn sondern ein „Cream Ale“ aus alten Gebäck-Resten! SO mag ich mein Brot! Das Bio-Bier von WASTED verwendet nämlich altes Brot zum brauen des frischen Biers! Green-Karma Punkte? Oh yes! Zitat:

 WASTED ist Weltverbesserung, die man trinken kann.
Laut der Welternährungsorganisation FAO landet ein Drittel aller weltweit produzierten Lebensmittel im Müll. In Wien wird jeden Tag soviel Brot weggeworfen, wie Graz am Tag isst. Wir von WASTED finden, Brot gehört gegessen, oder in unserem Fall getrunken, und nicht auf den Müll!

Mit meinem Bier in der Hand und gestilltem Hunger hatte ich Lust nach den VorträgenProcessed with VSCO with hb1 preset zu schauen- und siehe da, es gab auch gleich eines welches mein Interesse packte! Viktor Gebhart von Animals United durfte für 20min über das Thema Fleischkonsum präsentieren “ Warum uns die Wahrheit nicht schmeckt-Fakten, Mythen und Rechtfertigungen zum Fleischkonsum“- ein sehr provokantes, Gedanken-förderndes und emotionales Thema. Ich habe mich ja bereits vor über drei Jahren vom Fleischkonsum verabschiedet (aus ethischen Gründen)- so direkt und sachlich aber nochmals alle Fakten zu hören war ein interessantes Erlebnis für mich. Provokante Headlines wie „Massenmord für unseren Genuss“ oder „Ein Mensch der heute an Hunger stirbt, wird ermordet“ sorgten für einen prall-gefüllten Saal. Ich fand es interessant den anderen Zuhörern vom Gesicht abzulesen wie es ihnen erging. Mich bestärkte diese Erinnerung nur nochmal in meinen persönlichen Werten- bewegt hat es viele andere aber scheinbar ebenso, denn der liebe Viktor war noch lange nach seinem Vortrag mit Publikums-Anliegen beschäftigt!

Processed with VSCO with hb1 presetNachdenklich ging es dann für mich weiter durch die Reihen der Aussteller. Das nächste Highlight- die Wurmkiste! Würmer als Haustiere? Ganz genau. Diese kümmern sich nämlich ganz diskret um die Kompostierung deines Biomülls, damit dieses nicht in den Restmüll landen muss und stattdessen 2xjährlich zu hochwertigem Humus umgewandelt werden kann! Und das gelingt eben mit der Wurmkiste! Sehr interessant…ich kann mir es zwar nicht so ganz vorstellen, für Familien mit Kindern + Garten ist das aber sicher eine ganz lustige Angelegenheit! Habe mich auch getraut in die Kiste hineinzuschauen- und siehe da, wider Erwarten kein Gestank (der entsteht nämlich angeblich nur, wenn man sich um seine Würmchen und ihre Kiste nicht richtig kümmert!). Für mich gibt’s noch keine Würmer, aber wer weiß wie Öko ich noch werde ;-).

Den nächsten Blickfang gab’s bei WildWax Tuch! Schon Processed with VSCO with hb1 presetlänger habe ich mit diesen Bienenwachs-Tüchern geliebäugelt, war mir aber nicht ganz sicher was ich damit anfangen soll, da ich mein Essen ja eh schon immer in diese Glas-Lock Dinger packe und mitnehme. Ich habe mir das aber von einem ganz sympatischen Herren dann recht detailliert erklären lassen, was damit alles geht. Kurz und knackig: Wiederverwendbar- abwaschbar- antibakteriell- schützen- packen ein – decke ab- halten frisch. Und hübsch sind sie auch! Die Hauptzutaten sind: Bienenwachs, Baumharz, Bio-Kokosöl und Baumwolle- made in and from Frankfurt! Also fast schon regional (lass ich zumindest so durchgehen). Ein wenig hat mich dann doch der Preis für ein 3er-Set schockiert, aber hey, man verwendet die feinen Tücher immerhin lange und tut was gutes dabei (außerdem-Monatsbeginn-Taschengeld aufgefüllt). Wer hat mit diesen Dingern sonst noch Erfahrungen gemacht?

Processed with VSCO with hb1 presetZu guter Letzt, nach fast 3 Stunden Messe – nachdem ich mir dann doch alles recht genau angesehen hatte bin ich bei einem Stand hängen geblieben, die einfach jede Menge Sachen verkauft haben! Von Bio-Wein bis hin zu Menstruationstassen (bitte was?). Meine Ausbeute: Eine Soulbottle (ENDLICH) und Bambuszahnbürsten! Die Flasche begleitet mich bereits täglich, die Zahnbürsten kommen noch dran! Auf die bin ich gespannt, ob die eh nicht zu hart sind!

Yes! Fazit: Es war ein spannender Nachmittag und ich konnte viel mitnehmen! Hatte mir zwar etwas mehr (von der Größe her und Auswahl) erwartet, bin aber auf meine persönlichen Kosten gekommen! Es kommt ja auch immer darauf an was man sucht! Die Green World Tour tourt weiter und ist laut der Homepage als nächstes in Hamburg, Berlin und Münster anzutreffen!

Vielleicht konnte ich euch mit der Zusammenfassung ein wenig Inspiration mit am Weg geben, ich halte die Augen weiterhin offen um schon bald mehr in dieser Richtung entdecken/berichten zu dürfen!

In der Zwischenzeit könnt ihr mal bei der Bernadette vorbeischauen (Bericht auf ihrer Facebook Page und hier gehts zum Youtube Video direkt hin!), die war am Samstag nämlich PLOGGING (was?).

Holly xxx

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s